Präzisionswerkzeuge bestückt mit PKD und CBN

Vorteile CBN und PKD-Werkzeuge

Standzeitfaktor gegenüber Hartmetall um ein vielfaches erhöht
+Höhere Schnittgeschwindigkeiten
+Höhere Oberflächengüte erreichbar
+Schruppen und Schlichten in einer Aufspannung
+Möglichkeit zur Trockenbearbeitung oder Minimalschmierung
+Weniger Hitzeentwicklung am Werksück
+Mehrmaliges Nachschleifen und Neubestücken möglich
+Beliebige Konturen herstellbar
=Ihr wirtschaftlicher Vorteil durch geringere Gesamtfertigungskosten pro Teil

PKD – Polykristalliner Diamant – CBN – Cubisches Bornitrid
PKD-Werkzeuge sind generell für die Bearbeitung nichteisenhaltiger Werkstück-Materialien (Buntmetalle) geeignet wohingegen CBN Werkzeuge das Mittel der Wahl für die Zerspanung eisenhaltiger Werkstoffe wie z.B gehärteter Stahl ab 45 Rockwell sind.

Beispiele typischer Werkstückmaterialien sind:
• Carbon (C-Fasern werden durch die scharfen PKD-Schneiden optimal durchtrennt)
• Verbundwerkstoffe mit Metallmatrix
• Aluminiumlegierungen
• Kupfer, Messing, Bronze, Magnesiumlegierungen
• Grünkeramik, Weichgebrannte Keramik,
• Kunststoffe, Glasfaserverstärkte Kunsststoffe, Gummi
• Noch nicht gesintertes („grünes“) und gesintertes Hartmetall
• Mineralische Werkstoffe
PKD- und CBN– Schneiden sind für die unterschiedlichsten Formen und Größen in allen Typen stehender und rotierender Werkzeuge konzipiert. Außerdem können diamantbestückte Lünetten oder Gleitbacken unterbrechnungsbedingte Rüstkosten reduzieren.

Wir empfehlen Ihnen das Material und die optimale Schneidgeometrie (z.B. positiver oder negativer Spanwinkel) und begleiten Sie auch bei der Einstellung der Schnittparameter.